Freitag, 20 Juli 2012 13:13

Kommune muss bezahlen

geschrieben von
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

20.07.2012   Kommune muss für angefahrenen Kater bezahlen

Ein Auto hatte vor einem Jahr in Heidesheim nachts einen Kater angefahren, zwei Frauen brachten ihn zur ansässigen Tierärztin. Die Verbandsgemeinde Heidesheim, die für Fundtiere zuständig ist, wollte dann die Arztkosten für den Kater aber nicht tragen. Man traf sich nun vor Gericht. Eine Kommune kann sich nicht einfach durch einen Vertrag mit einem Dritten aus ihrer Verantwortung stehlen. Das ist zumindest die Tendenz eines Vergleichs, der gestern zwischen der Tierärztin Sabine Frick und der Verbandsgemeinde Heidesheim vor dem Mainzer Verwaltungsgericht geschlossen wurde.

 Quelle: www.katzenhilfe-bleckede.de

Gelesen 191 mal Letzte Änderung am Sonntag, 12 November 2017 13:31

Schreibe einen Kommentar

Achten Sie darauf, die erforderlichen Informationen einzugeben (mit Stern * gekennzeichnet). HTML-Code ist nicht erlaubt.